Z S C H O K K E - S T I F T U N G


deutsch
Startseite
Rundbrief 2016
Rundbrief 2012
Rundbrief 2010
Rundbrief 2008
Umfrage 2007

Zschokke Wappen

Stammbaum von 1908

Aktueller Stammbaum
Zugangsdaten bitte bei Samuel erfragen

English
Home
Newsletter 2016
Newsletter 2012
Newsletter 2010
Newsletter 2008

Zschokke coat of arms

1908 genealogy

Genealogy
please request access data from Samuel

français
Accueil
Lettre 2010

Arbre généalogique de 1908

Arbre généalogique
Demandez le mot de passe chez Samuel

Zschokke Nachkommen / relatives
facebook Facebook

An die Nachkommen von Heinrich Zschokke

Herbst 2012 (aktualisierte Version)

Wer kommt an die Vernissage der Zschokke-Biografie?

Liebe Verwandte

Im nächsten Frühling, genauer am Samstagmorgen, 20. April 2013, findet im Grossratssaal von Aarau die Vernissage der Heinrich Zschokke-Biografie statt. Im Anschluss daran offeriert unsere Stiftung allen Gästen einen Imbiss. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, im nahen Haus zum Schlossgarten die neue Zschokke-Ausstellung zu besuchen und bei Kaffee und Kuchen Kontakte mit Verwandten und Bekannten zu pflegen.

Der Historiker Werner Ort hat während Jahren, ja Jahrzehnten an der Biografie gearbeitet. Nicht weniger als 380 Bundesordner voll Dokumente hat er zusammengetragen und verarbeitet. Dabei hat er manch Neues und Spannendes in Zschokkes Leben entdeckt und es in die dramatische Geschichte jener Zeit gestellt. Das Buch wird vom einheimischen Verlag hier + jetzt herausgegeben und erstmals im März 2013 an der Leipziger Buchmesse der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ihr alle seid herzlich zu diesem einmaligen Anlass eingeladen. Allerdings sind wir auf eine Anmeldung angegewiesen; im Grossratssaal haben höchstens 250 Leute Platz. Falls Ihr es noch nicht gemacht habt, meldet Euch bitte bis spätestens 15. Februar 2013 bei unserem Präsidenten Hans Thalmann an (Koordinaten siehe unten). Alle Angemeldeten erhalten etwa einen Monat vor der Veranstaltung ein detailliertes Programm.

Gleichzeitig fragen wir Euch, ob Ihr Mitglied der Heinrich Zschokke-Gesellschaft werden möchtet. Diese ist vor zwölf Jahren gegründet worden und bezweckt «die Förderung der wissenschaftlichen und publizistischen Bechäftigung mit Heinrich Zschokke, seinem Werk und Wirken, seinem und seiner Zeit.» Dieser Gesellschaft ist die Zschokke-Biografie zu verdanken und sie verdient es, mit einem Jahresbeitrag von 50 Franken unterstützt zu werden.

Herzliche Grüsse

Für den Stiftungsrat der Zschokkestiftung

Hans Thalmann, Präsident


NB nebst dieser wichtigen Ankündigung der Vernissage drei weitere Mitteilungen:

  1. Nach dem Rundbrief 2010 sind zahlreiche Änderungen und Ergänzungen zur Adressliste eingangen. Danke vielmal. Wir bitten Euch, uns Mutationen laufend mitzuteilen.
  2. Der Zschokke-Stammbaum kann nun mit einem Passwort auf unserer Homepage eingesehen werden. Das Passwort ist bei Samuel Zschokke zu erfragen. (Koordinaten siehe unten)
  3. Über den Geschäftsgang gibt der beigelegte aktualisierte Steckbrief Auskunft. Der Spendenaufruf im letzten Rundbrief brachte 3'000 Franken.



Präsident: Leo Zschokke, Ruesteinweg 1, 9475 Sevelen, 081 740 15 54, zschokke.leogmail.com
Kassier: Samuel Zschokke, Sternenbergstrasse 17, 4112 Flüh, 061 731 36 22, samuel.zschokkeunibas.ch
Aktuarin: Vania Zschokke, Glaserbergstrasse 9, 4056 Basel, 076 405 77 25, vaniazgmx.ch